On the road with Élouise 111 (Neckargeister)

Posted by on Nov 2, 2015 in Élouise

blog116

Plötzlich war die Stadt voller Masken mit schwarzschattigen Körpern und bleichen Skeletten daran. Gesichter flackerten wie Totenschädel im Kürbislicht. Die Geister standen in Gruppen zusammen an den Ecken der Häuser, tranken aus großen Flaschen, die sie einander reichten. Unter den alten Gesichtern waren die Geister noch jung und je öfter die Flaschen die Runde machten, desto jünger wurde ihr Kreischen. Die Stadt war auf diese verkleidete Art und Weise magisch geworden zu sein.
Uns zog es zu dem Loch einer Tür. Es war eine alte Tür, ein Stück fehlte darin, einem Puzzle vom Flohmarkt gleich, das nicht vollständig war. Das Loch zog uns hinein, wenn wir nur darauf schauten. Wir zwängten uns durch den Spalt, erst Élouise und dann ich, und fanden uns am Ufer des Neckars wieder, wo es stiller war. Nur das Echo leerer Flaschen rollte manchmal über den Fluss.

1 Comment

  1. Zusammenfassung der Woche ab 02.11.2015 | Iron Blogger Rhein-Neckar
    9. November 2015

    […] On the road with Élouise 111 (Neckargeister) […]

    Reply

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: