On the road with Élouise 77 (Das Neckarmeer)

Posted by on Mrz 17, 2015 in Élouise

blog76
Wir saßen auf dem Steg in der Sonne, Élouise und ich, und sahen der Fähre beim Auslaufen zu. Sie wickelte ihr zu Zöpfen geflochtenes Stahlhaar um den stählernen Finger, zog sich von einer auf die andere Seite. Wieder und wieder maß sie die Spanne des Neckars, wickelte sie auf und ab. Über die Jahre hatte die alte Fähre beinah ein Meer überquert. Als wir jetzt zu ihr hinüberblickten, sahen wir sie zwischen Überseedampfern schwimmen mit bunten Containern darauf. Das Meer des Neckars reichte zum Horizont, schwappte ein wenig darüber hinaus. Die Fähre schwamm mitten darauf und legte unermüdlich die Spannen des Neckars aneinander. Eines Tages würde sie es erreichen, das andere Ufer des Meeres.

1 Comment

  1. kirsten
    18. März 2015

    Ein literarisches petit four! Zart gedreht legt es sich über meinen Berliner Nachmittag.
    Danke!
    Kirsten

    Reply

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: