On the road with Élouise 18 (Der Orakel-Turm von Ludwigshafen)

Posted by on Jul 15, 2014 in Élouise

Blog18
Wir liefen direkt zum Orakel-Turm von Ludwigshafen, einem weisen Gebäude aus Beton. Élouise sah es an und wackelte beschwörend mit dem Kopf. „Wo ist der Schlüssel?“ schien sie das Orakel zu fragen. Es gab sechs schwarze und sechs weiße Buchstaben, zwei verschiedene Felder, in der Mitte das Netz. Élouise schnaubte laut, pustete die Buchstaben in die Luft, sah ihnen zu, wie sie herunterfielen, herumkullerten in den zwei Feldern, bis „see“ auf der einen und „Pepe“ auf der anderen Seite stand. Das H hing samt Schatten im Netz. Élouise schaute sich erst die Buchstaben an, dann die zwei Wörter, die sie ergaben, drehte sich um und grinste mich an. Mit erhobenem Kopf stöckelte sie vor mir auf und ab, hob ein paar ihrer Beine und schien sich um eine Stange zu winden, mit geöffnetem Maul. „Peep-Sh…, also Show“, rief ich aus und Élouise bleckte die Zähne und nickte, lief mir voraus, wobei sie herausfordernd die wollig-ausladenden Hüften schwenkte. Und wir machten uns auf den Weg, um Pepe zu treffen, der, so Élouise Recht behielte, als Türsteher im Rotlichtmilieu arbeitete. Das Orakel gab uns das Quadrat als Zeichen mit auf den Weg.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: