On the road with Élouise 4

Posted by on Mai 26, 2014 in Élouise

blog4
Élouise fand eine magische Tür, die führte ins Nichts hinter Mannheim, zumindest glaubte sie das und sandte mir diesen Gedanken. Die Tür sah retro und oll aus. In Wirklichkeit war sie ein Original, war sie schon damals gewesen. Élouise kannte sich aus mit der Tür, stubste sie auf mit dem Bentheimnäschen. „Élouise“, rief ich, als sich die Tür hinter ihr schloss, „wieso kennst du dich aus? Bist du damals schon hier gewesen?“. Sie antwortete mir nicht. Aber ich sah wie das Bentheimerlandschafsnäschen sich im Fensterspalt gebieterisch aufwärts bewegte. Ich begriff ihren Wink und drückte den Knopf, den zweiten von unten. Es gab ein Geräusch wie beim Schalten zwischen zwei Gängen und das Näschen fuhr wippend nach oben (Élouise hing wohl dran). Ich knipste die geschlossene Tür, als wollte ich sie beschwören. „Élouise“, flüsterte ich, „ich warte auf dich, genau hier. Komm wieder herunter zu mir“. Doch die Tür blieb verschlossen und stumm.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: